100 Jahre Messe

100 Jahre Messetradition in Wien

Benedikt Binder-Krieglstein , Geschäftsführer Reed Exhibitions Austria & Germany, © David Payr

Vor 100 Jahren schlug die Geburtsstunde der Messe Wien: Bereits ab dem Frühjahr des Jahres 1921 wurden Vorbereitungen für die erste große Wiener Internationale Messe getroffen. Die Eröffnung am 11. September 2021 markiert zugleich den Beginn einer 100-jährigen Messetradition in der österreichischen Hauptstadt. Als Ort der Begeisterung hat die Messe bis heute nichts von ihrem Zauber verloren und erfüllt Jahr für Jahr als Kulisse vielseitiger Veranstaltungen eine essentielle Funktion für den gemeinsamen Austausch. Fest steht: Die Messe hat viele Geschichten geschrieben und die Messe ist selbst in die Geschichte eingegangen – sowohl wirtschaftlich wie auch kulturell. Es ist mir eine große Ehre zu diesem besonderen Jubiläum ein Teil dieser Messegeschichte sein zu dürfen und auch künftig einzigartige Messeerlebnisse mitzugestalten. Denn: Wir werden auch weiterhin Geschichte schreiben.

Benedikt Binder-Krieglstein , Geschäftsführer Reed Exhibitions Austria & Germany
Orientierungsplan des Messegebäudes Rotunde 1921

100 Jahre Wiener Messegeschichte

Gründungsjahre

Die Messegeschichte Wiens beginnt eigentlich schon 1873 mit der Weltausstellung auf dem Pratergelände, der ersten umfassenden internationalen Warenpräsentation im deutschsprachigen Raum. Die Geburtsstunde der „Wiener Messe“, wie sie später verstanden wurde, war der 16. November 1920 mit der Konstituierung des Messeausschusses, dessen Ziel die Organisation der Waren- und Produktionsschau war.
Knapp ein Jahr später, am 11. September 1921 eröffnete die erste „Wiener Internationale Messe“ ihre Tore auf dem Weltausstellungsgelände. Die Rotunde, das zentrale Gebäude der Weltausstellung, stand der Messe neben dem Industriepalast zur Verfügung. Die Rotunde (siehe Foto) war ein gigantischer Kuppelbau aus Stahl, teilweise verkleidet mit Holz und Gips mit einer 84 Meter hohen Kuppel. Erbaut wurde die Rotunde nach einem Entwurf des Schotten John Scott Russell durch die Duisburger Harkort. Für die Wiener Internationale Messe wurde die Rotunde durch Cesar Poppovits und Robert Oerley 1921 adaptiert. Am 17. September 1937 wurde die Rotunde durch einen Großbrand nach Messeschluss völlig zerstört.
Zweimal jährlich fand ab diesem Zeitpunkt eine „Wiener Internationale Messe“ statt. Auch während dem nationalsozialistischem Regime wurden Herbstmessen auf dem Gelände durchgeführt. Dazu wurde 1939 die neue Südhalle mit dem pompösen Süd- Portal (siehe Foto) erbaut.

Entwicklung ab 1946

Trotz der Zerstörung des Messegeländes während es 2. Weltkrieges, wurde bereits am 5. Oktober 1946 die erste „Wiener Messe“ als Nachkriegsmesse eröffnet. Damit wurde der Grundstein für den Neustart der beliebten Frühjahrs- und Herbstmessen gelegt, die bis in die 1970er Jahre erfolgreich liefen. Allmählich wurden die Publikumsmessen durch Fach- und Sonderschaumessen abgelöst. Der Messepalast als Veranstaltungsort wurde geschlossen, die Wiener Messe wurde privatisiert. Die Attraktivität des Standortes erreichte nach einer ruhigeren Periode ab dem Jahrtausendwechsel wieder neue Höhen, nachdem die Stadt Wien im Jahr 2000 die Wiener Messe AG wieder übernahm mit dem Ziel, hier ein topmodernes Messezentrum zu schaffen. Das neue Messe- und Kongresszentrum wurde von Architekt Prof. Gustav Peichl und seinem Team konzipiert, mit dem neuen Messeturm und dem geschwungenen Konferenzzentrum.

Ab 2001: Reed Messe Wien

Seit 2001 ist Reed Exhibitions Wien exklusiver Betreiber des Wiener Messegelände. Am 14. Jänner 2004 wurde das neue Wiener Messe- und Kongresszentrum eröffnet. Global ist Reed Exhibitions in mehr als 40 Ländern tätig und damit der zweitgrößte Messeveranstalter der Welt. Zur im Jahr 2020 erschaffenen Region Reed Exhibitions Österreich-Deutschland gehören das Wiener Messegelände sowie Standorte in Salzburg und Düsseldorf und die Firma STANDout, eines der Top 20 Messebau-Unternehmen Europas.
Bekannte und etablierte Messen sind etwa die Ferienmesse, Bauen + Wohnen, Hohe Jagd & Fischerei oder auch Alles für den Gast. Die Relevanz des Geländes als essentieller Teil der städtischen Infrastruktur zeigte sich ergänzend in der Funktion der Reed Messe Wien als medizinische Betreuungseinrichtung, Massentest-Straße oder auch Impf-Straße im Großraum Wien.
Ergänzend bietet die neue Reed Messe Wien Raum für Kongresse und Fachtagungen unterschiedlichster Branchen, nicht zuletzt aufgrund der hochmodernen technischen Infrastruktur und der digitalen Angebote für individuelle Anforderungen bei Veranstaltungen. Im Jahr 2020 hat das Unternehmen dementsprechend weitere digitale Konzepte etabliert, der künftige Fokus liegt klar auf hybriden Events und Onlinekompetenz.

More coming soon!

100 Jahre Messe: Jubiläumsprogramm demnächst hier

ZITATE ZUR REED MESSE WIEN

Einem schwierigen Jahr für den Messebetrieb folgt nun ein freudvolles: die Reed Messe Wien, die von Reed Exhibitions, dem weltweiten Markführer im Messe- und Veranstaltungsgeschäft, exklusiv betrieben wird, feiert ihr 100-jähriges Bestehen. Ein Anlass, der uns an die bedeutende Funktion der Messe als Marktplatz im Mittelpunkt erinnert – ein wichtiges Signal der Zuversicht! Ich gratuliere herzlich und hoffe, dass Wien bald wieder Ort von Messen sein wird.

Michael Ludwig, Bürgermeister und Landeshauptmann von Wien

Die Messe Wien hat sich in den vergangenen 100 Jahren grundlegend gewandelt. Doch eines ist immer gleichgeblieben: ihre wichtige Funktion als Marktplatz. Internationale Konferenzen und Messen – und mit ihnen Reed Exhibitions als einer der weltweit führenden privaten Messeveranstalter und exklusiver Betreiber der Messe Wien – haben eine große Bedeutung für unseren Standort. Wir alle freuen uns darauf, nach der Covid-19-Pandemie daran anknüpfen zu können. Dabei – und für die nächsten 100 Jahre – wünsche ich gutes Gelingen.

Peter Hanke, Amtsführender Stadtrat für Finanzen, Wirtschaft, Arbeit, Internationales und Wiener Stadtwerke
Sigrid Oblak, Geschäftsführerin der Wien Holding GmbH

Seit mittlerweile 100 Jahren ist die Messe Wien eine Plattform für Kommunikation, Wirtschaft und Kongress und damit ein wichtiger Marktplatz mitten in der Stadt. Heute sorgt Reed Exhibitions dafür, dass hier die bedeutendsten Entwicklungen und Innovationen in Form von erlebnisbetonten Messen und internationalen Kongressen präsentiert werden. Ich gratuliere zum runden Geburtstag und wünsche für die Zukunft alles Gute!

Sigrid Oblak, Geschäftsführerin der Wien Holding GmbH
Katharina Weishaupt, Geschäftsführerin Messe Besitz GmbH

Bei zahlreichen (internationalen) Kongressen hat sich die Reed Messe Wien als ebenso zuverlässiger wie unkomplizierter Partner erwiesen. Nicht nur im Hinblick auf die technischen und räumlichen Möglichkeiten, sondern auch im gesamten Prozess der Planung bis zum Event selbst hat sich das Credo der Reed Messe „Anything Goes“ stets aufs Neue bewahrheitet.

Katharina Weishaupt, Geschäftsführerin Messe Besitz GmbH

Der Countdown zum 11.9.2021 läuft

121Days
22Hours
36Mins
46Secs